Auftragnehmer für Projekt QCMobility | Intermodaler Verkehr gesucht

Wir suchen Auftragnehmer für unser Projekt QCMobility, die uns im Teilprojekt Intermodaler Verkehr bei der Steuerung intermodaler Transportlogistikketten und der Optimierung mehrdimensionaler Logistiknetzwerke mithilfe der Quantencomputer der DLR QCI unterstützen. Die Teilnahme am Ausschreibungsprozess ist über TED 144361-2024 möglich. Die Einreichungsfrist endet am 8. April 2024 um 14 Uhr.

Gleichzeitig schreiben wir übrigens eine Mitarbeit am Projekt QCMobility | Schienenverkehr und am Projekt QCMobility | Maritimer Verkehr aus.

Mitarbeit im Projekt QCMobility | Intermodaler Verkehr

Für die Beteiligung am Projekt QCMobility suchen wir Industriepartner, die an taktischen, operativen oder auch strategischen Planungsprozessen im intermodalen Güterverkehr beziehungsweise im Bereich der Transportlogistik tätig sind. Wir berücksichtigen die Verkehrsträgerbeziehungen Straße-Schiene vornehmlich. Gegebenenfalls kann auch die Binnenschifffahrt mit einbezogen werden.

Das Ziel ist die Unterstützung bei der Entscheidungsfindung der Logistikakteure, indem die Potenziale von Quantencomputing zur Optimierung dynamischer Systeme untersucht werden und deren Einsatz in Entscheidungsunterstützungssystemen und Simulationsmodellen bewertet wird. Konkret geht es dabei um die zentrale Optimierung der gesamten Transportlogistikkette zur Echtzeit-Steuerung unter Berücksichtigung von Unsicherheiten (Schwierigkeit: Verkehrsträger übergreifende Zeit- und Verkehrsoptimierung) und die strategische Planung des Logistiknetzwerks zur Förderung des kombinierten Verkehrs.

Unsere Auftragnehmer unterstützen uns bei der Spezifizierung eines Anwendungsfalls im intermodalen Verkehr und der Identifizierung der mathematischen Probleme zur Optimierung intermodaler Transportlogistikketten sowie mehrdimensionaler Logistiknetzwerke. Dazu arbeiten sie unter anderem an der konzeptionellen Entwicklung und Spezifizierung eines realitätsnahen Anwendungsfalls mit, stellen Daten und Informationen für die Bearbeitung der Lösungsstrategien für die identifizierten Planungsprobleme bereit und erstellen ein Konzept für eine zukünftige Integration der Optimierungsalgorithmen beim Industriepartner.

Weitergehende Informationen zu den Arbeitspaketen sind der Leistungsbeschreibung (Teil 2 der Vergabeunterlagen) zu entnehmen.

Das Potenzial von Quantencomputer für die Mobilität

Unser Projekt QCMobility erforscht des Potenzials von Quantencomputern für hochrelevante und kritische Anwendungsprobleme aus der Mobilität. Hierfür entwickeln wir zusammen mit Partnern aus Industrie und Forschung maßgeschneiderte Quantenalgorithmen und Demonstrationsprobleme, die auf den DLR QCI-Quantencomputern implementiert werden.

Im Projekt QCMobility nutzen Industriepartner und DLR-Institute gemeinsam Quantencomputing für unterschiedliche Mobilitätsanwendungen

  • strategische und taktische Planungsprozesse im Flugverkehr,
  • Optimierungsprobleme im bedarfsorientierten Verkehr,
  • Planungs- und Dispositionsprozesse im Schienenverkehr,
  • Routen- und Trajektorienoptimierung bei hochautomatisierten/autonomen Systemen im maritimen Verkehr und
  • die Optimierung mehrdimensionaler Logistiknetzwerke im intermodalen Verkehr.

Die Projektergebnisse gehen in eine Roadmap zum Thema Quantencomputing und Mobilität ein und sollen insbesondere die Potenziale zur weiteren Verwendung und Integration von Quantencomputing im Schienenverkehr beschreiben.